Fußball-Berichte


07.06.2018 / M. Boldt berichtet:

           Die SG Flethsee/Brokdorf blickt zurück und sagt „Danke“

Für die SG Flethsee/Brokdorf ist die Saison beendet und die WM steht schon in den Startlöchern. Zeit, die Spielzeit einmal Revue passieren zulassen, Spieler zu Verabschieden und einen Ausblick auf die neue Saison zu werfen.
Die 1. Mannschaft trat nach der neuen Strukturierung und den damit verbundenen Abstieg dieses Jahr in der Kreisklasse B-SW-1 an. Am Ende belegte man einen guten 4. Platz mit 43 Punkten und 70:43 Toren. Mit 14 Siegen, 9 Niederlagen und einer Punkteteilung aber eher ein durchschnittliches Ergebnis. Dauerrenner war Nils Rave, der kaum eine Spielminute verpasste. Mit Michel Boldt (15), Nico Tobias & Björn Wohlers (13) waren die Torschützen über den Angriff ausgewogen verteilt. Dazu kommt mit Lars Rave (10), Marc Stüven (7) und Mirco Carstens (6) ein starkes Mittelfeld. Bei den Torvorbereitungen liegt Boldt mit 17 vorne. Dahinter der starke Nico Tobias (11) und der Dauerrenner Nils Rave (11) vor seinem Bruder Lars Rave mit 10. Der damit das Bruderduell knapp gewonnen hat. Mit Sönke Nagel hatten wir zu Beginn der Saison eine schwere Verletzung zu beklagen, die bis heute nicht vollends auskuriert ist. Wir wünschen ihm, sowie Lars Rave eine baldige Genesung!
Die 
2. Herren wurde mit 21 Punkten 9. in der Kreisklasse C-SW1 und erzielte dabei 60 Tore. Kassierte im Gegenzug aber auch 55 Gegentreffer. 6 Siegen und 3 Unentschieden stehen 13 Niederlagen gegenüber. Ausbaufähig könnte man sagen. Hier waren Matthias Stein und Holger Wilkens die Dauerrenner mit den meisten Spielminuten. Gleichzeitig auch bester Torjäger mit 11 Treffern war Steini, gemeinsam mit Björn Wohlers (ebenfalls 11) und Holger Wilkens (7).

Aber der Reihe nach… Zur Freude blieben alle Akteure dem Verein treu und symbolisierten das gute Teamgefüge bei der SG. Hinzu kamen aus der A-Jugend junge Leute mit großem Potential dazu. Hatte man diese zuvor schon freigeholt, konnte der ersehnte Nachwuchs nun endlich mitmischen. Die Aufgabe für Trainer Jens Pieper lag nun darin, ein schlagkräftiges Team zu formen. Die Vorbereitung mit durchschnittlich 25 Leute war richtig gut, sodass der Trainer sehr zufrieden war und somit auch viele Dinge umsetzen konnte. Am Ende hatte man eine gute Grundlage für die Saison geschaffen und ein Spielsystem einstudiert – dass da nicht immer alle gleich zufrieden, sind gehört eben dazu. Das Team steht da klar im Vordergrund!
Die Hinrunde begann für erste Mannschaft etwas holprig. Da fehlten zu Anfang noch oftmals die Abstimmungen in den neu formierten Mannschaftsteilen. So verlor man zum Auftakt in Burg, völlig unnötig Zuhause gegen den TSV Beidenfleth und nach 3:0 Führung noch 4:3 gegen den TSV Heiligenstedten. Danach schaltete die Mannschaft aber in den Wettkampfmodus und katapultierte sich mit einer starken Serie von 7 Siegen auf den 2. Platz. Man war gut drauf, aber das Wetter spielte nicht mit. Somit ging man notgedrungen in eine fast viermonatige Winterpause!
Bei der 2. Mannschaft lief es leider nicht so gut. Zwar gewann man auch Spiele, verlor aber auch das ein oder andere Match. Der Trainingsfleiß beim Kader der Reserve war leider öfters mal ausbaufähig. Das führt dann natürlich auch dazu, dass die Mannschaft zu fast jedem Spiel in neuer Aufstellung antrat, was es schwieriger macht, Erfolge einzufahren. Für die nächste Saison wollen wir hier einige Dinge anders machen und daran arbeiten wir bereits. Mit dem neuen Trainerteam werden wir das Ziel fokussieren, ein Team mit einem festen Kern zu bilden und ich denke wir schaffen das.
Die Vorbereitung zur Rückserie begann leider nur mit mäßiger Beteiligung. Das Wetter hatte sicherlich auch seinen Anteil daran, sodass der Platz meist gesperrt oder nicht bespielbar war. In der Halle mögen viele nicht spielen und somit blieben dann zum Lauftraining oft nur eine Handvoll Leute übrig. Für den Trainer eine der schlechtesten Vorbereitungen in seiner Laufbahn, wie er sagte. Da müssen die Ausreden unbedingt weniger und die Beteiligung im nächsten Jahr wieder besser werden! Aber ein Phänomen welches alljährlich wiederkehrt. Die Rückrunde lief für die SG dann durchwachsen. Sieg, Remis und Niederlage wechselten sich regelmäßig ab. Mangelnde Vorbereitung alleine war das nicht. Dazu kommt auch, dass es eine junge Truppe ist, die sich noch im Lernprozess befindet und eben auch mal Fehler macht und oft auch einfach nur eine Vielzahl an Chancen nicht nutzten konnte. Das gehört eben zum Lernen dazu, aber dafür entwickelt sich hier ein ganz tolles junges Team! Hatte man sich zu Anfang einen Platz unter den ersten fünf Mannschaften ausgemacht, wollte man nach der der guten Hinrunde gern aufsteigen. Mit dem letzteren konnte sich die Mannschaft leider nicht belohnen, wird aber im nächsten Jahr wieder ganz oben angreifen.
Bei der SG Reserve lief es ähnlich weiter, wie in der Hinrunde. Man schaffte es leider nicht etwas mehr Stabilität bei den Ergebnissen zu erzielen. Dazu kommt, dass es zum Ende hin immer schwieriger wurde, 14 Spieler zusammen zubekommen. Hier brauchen wir unbedingt eine bessere Grundlage und die richtige Einstellung! Aber richtig stark sind die 60 geschossenen Tore!
Unterm Strich für die SG Flethsee/Brokdorf eine ordentliche Saison mit Abstrichen. Wir sind mit dem 4. Platz sehr zufrieden. Etwas zu viele Gegentore und fehlende Konstanz in der Rückrunde, stehen eine über weite Strecken spielerisch gute Mannschaft und der beste Sturm der Liga gegenüber. Es ist ein tolles Team mit viel Potenzial, erfreut sich Trainer Jens Pieper. Der Neuaufbau der ersten Mannschaft hat sehr gut geklappt und so mache ihm die Arbeit mit der Mannschaft Spaß. Nun machen wir erstmal Sommerpause und planen die neue Saison.
Verlassen werden uns die beiden Torhüter Ricco Wilkens (SVA Wilster) und Sebastian Wilke (TSV Buchholz) sowie Jan-Markus Nagel und Marius Weiß (beide TSV Wewelsfleth). An dieser Stelle möchten wir uns als Mannschaft und auch im Namen der Trainer und Betreuer recht herzlich bei allen bedanken, die ihr Glück woanders versuchen wollen. In diesem Sinne wünschen wir euch viel Erfolg und guckt gerne wieder ein – muss ja nicht für immer sein!
Neu dazu kommen aus der A-Jugend fünf Spieler und ein Torwart, sowie drei weitere Akteure von anderen Vereinen. Euch heißen wir in dem Zuge schon einmal herzlich willkommen! Die Planungen für die Saison 18/19 laufen auf Hochtouren und Trainer Jens Pieper freut sich bereits auf die Aufgabe, wieder ein schlagkräftiges Team mit neunen und alten Akteuren auf den Platz zu bekommen. Eine Reise, die er gerne weiter mit der Mannschaft gehen möchte! Auftakt zum ersten lockerem Training und Kennenlernen mit abschließendem Grillen ist am 30.06.2018 um 15:30 Uhr auf der Sportanlage in Flethsee. Dazu laden wir jeden ganz ungezwungen ein, mal vorbeizuschauen. Für den angepeilten Aufstieg freuen wir uns über jede Verstärkung, sowohl für die erste, als auch für die zweite Mannschaft.
Am Ende dürfen auch die wichtigsten Akteure in einem Verein nicht vergessen werden. Das sind Fans, Schiedsrichter, Helfer, Gönner und alle die sich sonst für den Verein verdient machen. Als Mannschaft macht es immer mehr Spaß, wenn viele Zuschauen am Spielfeldrand stehen und für Stimmung sorgen! Im Schnitt waren es dieses Jahr meist mehr als 40 Leute und dafür wollen wir einfach „Danke“ sagen. Ein besonderer „Dank“ geht nochmals an Olaf Lackmann (symbolisch für jeden Gönner), der wie fast jedes Jahr die Vereine tatkräftig und finanziell unterstütz. Sowie an Anette und Frau Tobias, die uns immer sehr gut bewirten. Und nicht zu vergessen, unsere Schiedsrichter, die für uns und den Verein fast jedes Wochenende unterwegs sind und uns somit jedes Jahr Strafpunkte ersparen. Auch dafür ein „Riesen Dank!“ Zum Schluss natürlich auch ein „Dankeschön“ an den Rest, die sich hier im Verein und um die Mannschaft herum engagieren!
Ein kleines Saison Highlight steht der SG Flethsee/Brokdorf nun noch bevor. War man letztes Jahr auf Länderspielreise in Polen, begrüßen wir dieses Jahr unsere Freunde aus Mlynary in Brokdorf! Nach etwas Programm für unsere Gäste, steht am Samstag, den 16.06.2018 um 16:00 Uhr das Länderspiel SG Flethsee/Brokdorf gegen Syrena MLYNARY (5. Polnische Liga) an. Dazu laden wir alle ganz herzlich ein! Es gibt reichlich kalte Getränke und was zu Beißen. Für Kinder wird es eine Hüpfburg geben und den Abend werden wir dann mit allen Gästen und Fans im Glaskasten bei Anette den Tag ausklingen lassen.
M. Boldt & J. Pieper aus Brokdorf